23. Januar 2017

(K)Eine „Best-Of“ zum Zehnjährigen – Ihr seid gefragt!

Liebe Freunde,

ist euch eigentlich klar, dass das WIRTZ-Baby dieses Jahr seinen 10. Geburtstag feiert? Was damals mit ein paar Songs auf MySpace begann, führt dieses Jahr zu Rock am Ring – mit inzwischen fünf Alben, auf die wir mit einem gewissem Stolz zurück blicken. Und das Beste: Das neue Lebensjahr bringt gegen Ende sogar noch ein brandneues Studioalbum mit sich. Aber dazu in einigen Wochen mehr…

Denn aktuell haben wir noch ein anderes Projekt vor der Brust: Eine leckere „10 Jahre WIRTZ“-CD, mit der ich das erste Lebensjahrzehnt würdig zusammen fassen möchte. Keine „Best-Of“-Platte im klassischen Sinne, sondern die Essenz des WIRTZschen Schaffens. Songs, die mir viel bedeuten, Songs, die euch viel bedeuten und eben solche, wo WIRTZ nicht nur drauf steht, sondern auch drin steckt. Ich habe natürlich meine Favoriten, aber was macht WIRTZ für euch aus? Wollt ihr so nett sein und mal eure zwei, drei essenziellen Perlen von jedem Album nennen? Immerhin seid ihr die, die während der ersten 10 Jahre dabei wart. Wer sollte also besser wissen, was die, die in den nächsten 10 Jahren dazu kommen, wirklich als Einstiegsdroge brauchen?

Lasst mal hören…

Bin gespannt!

Euer Daniel

Erstellt von

Fraggle 22. Februar 2017 at 14:14

Wahl-Qual:
11 Zeugen:
Ne Weile her
Sag es wie es ist
Richtig Weh

Erdling:
Meinen Namen
Siehst Du mich
Nada Brahma

Akustik Voodoo:
Der lange Weg
Der Sog (!!! )
Hol mich heim

Unplugged:
Gebrannte Kinder
Geschichten ohne Sieger
Mon Amour

Auf die Plätze,…:
Regentropfen
Du fährst im Dunkeln
Aus Versehen

Macht Ihr’s nicht, brenn ich selbst ;-)

Antworten - Link
Kerstin 21. Februar 2017 at 08:26

servusle :)

mehr als schwer, weil alles subber

11 zeugen: mon amour, wo ich steh, heute weiss ich, ne weile her
erdling: overkill, lmaa, scherben
akustik voodoo: du verschwendest meine zeit, weiße stellen
auf die plätze: aus versehen, wenn du willst, das nächste mal

freu mich schon, aber kann mich ned entscheiden zwischen nürnberg und münchen, denn der hirsch (ganz viel sorry) is einfach nur ein drecks veranstaltungsort, aber nach münchen fahrn und wieder zurück und dann um 4 aufstehen is au ned so der hit …

Antworten - Link
Jens 20. Februar 2017 at 14:11

Regentropfen
Ne Weile her
Mein Name
Scherben
Frei
Du fährst im Dunkeln
Geschichten ohne Sieger

Antworten - Link
Lady Natascha 19. Februar 2017 at 17:19

Meine Top 5

Ne Weile Her
Overkill
Scherben
Kamikaze
Regentropfen

Antworten - Link
Nachtschatten 1. Februar 2017 at 19:36

Elf Zeugen:
-Elf Zeugen,
-Ne Weile her,
– Wo ich stehe, so geil :) bis zum zweiten Refrain danach könntet ihr meiner Meinung nach noch was geileres raus holen
– Sag Es
– Richtig Weh
Akustik Voodoo:
-Akustik Voodoo,
-Der Sog
-Gebrannte Kinder ( ich habe in der version den song erst richtig verstanden deswegen die version )
-Kamikaze
-Weiße Stellen
Erdling:
– Der feind in Meinem Kopf
– mein Name
– Kugel Kopf und eins im Sinn
– leb Wohl
Unplugged:
-Mein Name
– Geschichten ohne Sieger
-Heute Weiss ich
-Keine Angst
– Nada Brahma
auf die Plätze fertig los:
-Regentropfen
-du fährst im dunkeln
-viel glück
-wenn du willst
– das nächste mal
es war sehr schwer sich zu entscheiden kann man ja sicher sehen es sind doch mehr lieder geworden als ich dachte ;)

Liebe Grüße:
Sila Nachtschatten :)

Seit ihr auch in der nähe von Hannover unterwegs ??

Antworten - Link
Oliver Arnholf 28. Januar 2017 at 09:59

Hallo Daniel, entschuldige bitte im Voraus. Ich finde deine Megaperformance in dem PUR Song „Tango“ so überragend, daß er mit auf das Album sollte. Er weckt so viele einzigartige Erinnerungen, und das nicht nur bei mir. Ich bin Besitzer aller Alben und „verfolge“ dich von Anfang an und freue mich schon auf dein nächstes Konzert in NRW. Bis dahin Oliver

Antworten - Link
Bea 27. Januar 2017 at 00:53

Scherben ist ein echt geiles und sehr wahres Lied 👌

Antworten - Link
MikeRockNRoll 25. Januar 2017 at 16:24

11 Zeugen = 11 Zeugen, Ne Weile her, Weil ich so bin

Erdling = Im freien Fall, Meinen Namen, Overkill

Akkustik Vodoo = Der Sog, Kamikaze, Akkustik Vodoo

Unplugged = Ne Weile her, Scherben, Keine Angst

Auf die Plätze… = Du fährst im Dunkeln, Regentropfen, Aus Versehen

Danke für deine Musik und Texte Daniel. Erinner mich noch gerne an die MySpace Zeiten, als ich mit dir einige Male „Chatten“ konnte. Bleib so ehrlich und geradeaus.
Gruß Micha

Antworten - Link
Björn 24. Januar 2017 at 18:56

11 Zeugen – Weil ich so bin
Erdling – Frei
Akustik Voodoo – Hier
Auf die Plätze fertig los – Wenn du willst

meine Favoriten für´s Album

Antworten - Link
ingrid 24. Januar 2017 at 15:35

Hi, die essentiellen perlen, die ich wähle sind
von den 11 zeugen: „der erste stein“ und „richtig weh“,
vom erdling: „frei“ und „meinen namen“,
von akustik voodoo: „du verschwendest meine zeit“ und „hier“,
vom unplugged album: „keine angst“ und „ne weile her“,
und von auf die plätze, fertig, los: „auf die plätze…“ und „wenn du willst“

mit dank & gruss & weiter so

Antworten - Link
Christine 23. Januar 2017 at 16:49

Hallo Daniel,

das ist eine sehr schwierige Aufgabe, wenn man die Alben von A bis Z mag. Voilà, meine persönlichen Perlen:
11 Zeugen: Ne Weile her, Keine Angst, Sag es
Erdling: Anderer Stern, Meinen Namen, Siehst du mich
Akustik Voodoo: Der lange Weg, Gebrannte Kinder, Strom der Zeit
Unplugged: Geschichten ohne Sieger, Heute weiß ich, Nada Brahma
Auf die Plätze: Mantra, Aus Versehen, Das nächste Mal
Als Bonus wäre „Alles was ich brauche“ cool und bitte nicht vergessen, auch mal „Sehnsucht“ live zu spielen.
Ich freue mich sehr auf das neue Studioalbum.

Liebe Grüße, Christine

Antworten - Link

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte löse die Aufgabe (Captcha gg. Spam): * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.